Seit über 50 Jahren arbeiten die Freien Wähler in Stuttgarts Gemeinderat – an der Basis der Demokratie – für ein leistungsfähiges, lebens- und liebenswertes Stuttgart. Dies geschieht ohne politisches Karrieredenken, denn die Freien Wähler gibt es in Baden-Württemberg nur auf kommunaler Ebene.

Sie sind unabhängig und ungebunden, nur der sachlichen und vernünftigen Entscheidung vor Ort verpflichtet. Deshalb sind sie die echte Alternative zu den politischen Parteien. Sie entscheiden ohne ideologische Scheuklappen und nicht nach parteipolitischem Karrieredünkel.

Kontakt

Telefon 0711 3240-14
Telefax 0711 3240-15
Email info@freiewaehler-stuttgart.de

Silberne Ehrennadel für stellvertretenden Bezirksbeirat Gerd Arnold

Mühlhäuser Bezirksbeirat erhält silberne Ehrennadel des Landesverbandes

Lesen Sie hier weiter…

 

Aktuelles aus der Gemeinderatsfraktion

01.12.2016: Stuttgart 21: Baustellentour des Gemeinderats

Am vergangenen Dienstag hatten die Mitglieder des Stuttgarter Gemeinderats die Möglichkeit, sich vor Ort ausführlich über den Baufortschritt bei Stuttgart 21 zu informieren.

Die Baustellentour unter der Leitung führender Mitarbeiter der DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH geht auf eine Initiative der Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion zurück. Aus der Feder der Freien Wähler stammt der mit CDU, SPD und FDP gemeinsam eingereichte Antrag, mit dem die Stadtverwaltung Mitte Mai 2016 darum gebeten wurde, „eine umfassende (…) und geführte Baustellentour“ zu organisieren und dazu den gesamten Gemeinderat, den Oberbürgermeister und alle Bürgermeister der Landeshauptstadt einzuladen.

An der Führung teilgenommen haben schließlich Stadträtinnen und Stadträte von CDU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, SPD, Freien Wählern, FDP und STAdTISTEN. Der OB war nicht mit dabei und auch kein einziger der sieben Bürgermeister (m/w). „Dass die Fundamentalgegner von SÖS-LINKE-PluS nicht mit dabei waren, wundert uns nicht“, sagt Stadtrat Jürgen Zeeb, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat. „Aber auch diesen Kolleginnen und Kollegen hätte der Einblick nicht geschadet. Zumal sie dann gesehen hätten, welche großartigen Fortschritte der beeindruckende Tunnelbau macht.“

Ein Teil der Besuchergruppe konnte den „Tunnel Feuerbach“ besichtigen, während die andere Hälfte der Gruppe die Arbeiten im „Tunnel Bad Cannstatt“ erleben konnte. In der Ost-Röhre des „Tunnel Bad Cannstatt“ steht der Durchschlag unmittelbar bevor. Dort trennt nur noch eine etwa 15 Meter dicke Wand die beiden Tunnelstücke, die auf der einen Seite vom Hauptbahnhof und auf der anderen Seite vom Zwischenangriff Nord aus gegraben wurden.

Zu Beginn der Baustellentour wurden alle Besucher gemeinsam über die Baustelle für die „Talquerung mit Hauptbahnhof“ geführt. Beim Bau des neuen Hauptbahnhofes, für den zunächst viele Vorarbeiten erledigt werden mussten, sind die ersten Teilstücke der Bahnsteige erkennbar. Die Freien Wähler sind sicher, dass der Bau auch dort zügig vorangeht. Besonders beeindruckt zeigte sich Stadtrat Jürgen Zeeb vom Muster der eleganten Kelchstützen, die später das Dach des neuen Tiefbahnhofes tragen werden.

„Die Tour über diese spektakuläre Baustelle hat deutlich gemacht, dass hier mit Präzision, großem Wissen und höchster Ingenieursbaukunst zu Werke gegangen wird. Der Einblick war hochinteressant und sehr informativ“, resümiert Jürgen Zeeb begeistert. „Unser herzlicher Dank gilt allen, die die Führung organisiert und uns mit Informationen aus erster Hand versorgt haben.“

01.12.2016: Weihnachtsfreuden von ehrenamtlich Tätigen für alle

Zur Weihnachtszeit werden nicht nur in der Stuttgarter Innenstadt, sondern auch in vielen Stadtbezirken und Stadtteilen Weihnachtsbäume aufgestellt. Während die Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart seit Jahren dafür sorgt, dass die vier großen Innenstadt-Bäume auf Schloss-, Schiller- und Marktplatz sowie im Innenhof des Alten Schlosses aufgestellt und geschmückt werden, kümmern sich in den größeren und kleineren Ortszentren der Stadt ehrenamtliche Initiativen, Vereine, die Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart und andere Institutionen ums Aufstellen der Weihnachtsbäume und um festlichen Weihnachtsschmuck. Hinzu kommen die ebenfalls meist in ehrenamtlicher Arbeit organisierten Weihnachtsmärkte. Neben allerlei Speisen, Getränken und Geschenken, bieten sie für ein paar Stunden oder wenige Tage eine wunderbare Plattform zur Kommunikation, die den Austausch und den Zusammenhalt in den Stadtbezirken und Stadtteilen stützt. Dass sich der oftmals große zeitliche und finanzielle Kraftakt der Ehrenamtlichen lohnt, zeigt der teils enorme Zuspruch, den die Märkte finden. Wir Freie Wähler danken allen sehr herzlich, die dabei mitwirken, dass die Stadt zur Advents- und Weihnachtszeit viel Weihnachtliches bietet und in schönem Lichterglanz erstrahlt.